Umgebung

Auf dieser Karte sind die interessantesten Punkte um die Ferienwohnung herum eingetragen, damit Sie von Anfang an zu Hause sind

Diese Karte ist speziell zusammengestellt und enthält die wichtigsten Punkte, die für Sie interessant sein könnten. Natürlich finden Sie in der Ferienwohnung weitere Karten.
•      Gaststätten/Restaurants/Biergarten
•      Post/DHL Agentur
•      EC-Automat und VR-Bank
•      Zeitungen, Lotto+TOTO, Tabakwaren
•      Apotheke
•      Bäckerei/Konditorei
•      Eisdiele
•      Gemüse/Obststände
•      Supermarkt
•      Tankstelle/KFZ-Werkstatt

Gerne können Sie die Umgebung in allen Richtungen erleben …

Westwärts erschließen sich das Ahrtal und die Voreifel. Durch das Drachenfelser Ländchen gelangt man schon  in wenigen Autominuten   in das liebenswerte Ahrtal.
•    Die Altstadt von Ahrweiler mit der historischen Stadtmauer und den restaurierten Stadttürmen lädt zum  ausgiebigen Flanieren ein
•    gemütliche Weinlokale mit regionalen Spezialitäten verlocken zur Einkehr – ob zu Federweißem, Zwiebelkuchen oder zu regionaler Küche
•    Die „Römische Villa am Silberberg“ ist ein ausgegrabenes und restauriertes römisches Kastell mit historischem Hintergrund
•    In Bad Neuenahr lassen die bekannten Ahrthermen mit Whirlpools, Sauna- und
Badelandschaften Körper und Seele erquicken. Wer reinen Saunagang liebt, ist in der Holzweiler Panoramasauna genau richtig
•   der Rotweinwanderweg bietet ebene Spazierwanderwege durch die steilen Hänge der
edlen Ahrreben mit herrlichen Ausblicken in das Ahrtal
•   Die Dokumentationsstelle des ehemaligen Regierungsbunkers ist ebenfalls im
Ahrtal zu besichtigen – ein interessantes Relikt aus vergangenen Tagen der Republik.
•   Wer es sportlich möchte, kann auf der Sommerrodelbahn in Altenahr durch zahlreiche Kurven den Berg hinab pesen – und der Nürburgring wäre auch nicht weit.
•   Wer es lieber mit Wandern hält, kann im  Naturpark Kottenforst-Ville  durch Laub- und Mischwälder, über Lichtungen und vorbei an naturbelassenen Teichen wandern. Empfehlenswert ist dann die Einkehr im alten Fachwerkbahnhof „Kottenforst„.

In Richtung Süden befindet sich das Naturschutzgebiet Rodderberg und der Beginn des romantischen Mittelrheins. Wer den Aufstieg zum Krater nicht scheut, kann gleich von der Ferienwohnung aus starten.
•    Ein wunderschöner Rundweg um den Kraterrand des ehemaligen Vulkans bietet herrliche Ausblicke in die sanfte, mediterrane Landschaft des Rodderbergs und nach Bonn. Bei gutem
Wetter ist sogar der Kölner Dom zu erkennen.
•    Ein Besuch des Rolandbogens hoch über dem Rhein sorgt bei kühlen Getränken und einer
erfrischenden Brise für unvergessliche Aussichten auf das zu Fuße liegende Rheintal.
•    Nur einen Steinwurf entfernt ist der kleine Wildpark Rolandseck mit vielen heimischen Waldtieren. Ein kleiner Kuschelpark für Kinder
•    Eine Schiffsfahrt auf den Rhein entlang der Burgen aus dem Mittelalters lässt in
beschaulichem Tempo die Rheinromantik erwachen (tägliche Fahrten der Schifffahrtslinien)
•    Die Stadt Remagen mit dem Brückenmuseum (Film: „Brücke von Remagen“) und der am Hang liegenden Appolinariskirche ist sicher einen Ausflug wert.
•    Weiter fahren kann man nach Andernach, wo Europas größter Kaltwassergeysir alle Besucher beeindruckt.

Wenn man gen Osten blickt, dominieren das Siebengebirge und die am Rhein liegenden Städte, wie Königswinter, die sich wie Perlenschnüre am Ufer auffädeln. Mit der Fähre gelangt man in wenigen Minuten über Deutschlands berühmtesten Strom.
•    Eine Fahrt mit Deutschlands ältester Zahnradbahn führt von Königswinter steil am Schloß Drachenfels vorbei zur Ruine Drachenfels (mit Restauration) und mit herrlicher Aussicht über das ganze Rheintal und das linksrheinische Drachenfelser Ländchen
•    Ein Besuch im SeaLife in Königswinter versetzt die Besucher in eine interessante Unterwasserwelt
•    Etwas weiter rheinabwärts kann man in Rhöndorf das Geburtshaus (heute Museum) und die Wirkungsstätte von Konrad Adenauer besichtigen und sich in die Zeit der Anfänge der Bundesrepublik hinein versetzen.
•    Entspannung? Dann könnte Wandern durch das Siebengebirge angesagt sein. Es bietet zahlreiche Möglichkeiten, den verwunschenen Drache zu suchen, den Siegfried vielleicht doch nicht getötet hat?

Der Norden lockt mit Herz und Seele („Hätz un Siel“) – gemeint ist Italiens nördlichste Stadt: Köln. Schon in Bonn ist die rheinische Mentalität unverkennbar. Aber Stück für Stück …
•     Bonn bietet ganzjährig zahlreiche kulturelle, gastronomische und gesellschaftliche Events
•     Ob Museumsmeile, das Haus der Geschichte, das Naturkundemuseum König, der alte Plenarsaal des Bundestages – was auch immer. Jahrzehnte der jungen Bundesrepublik begegnen einem auf Schritt und Tritt
•     Bonn’s berühmtester Sohn, Ludwig van Beethoven, hat natürlich sein liebevoll eingerichtetes
Museum im Zentrum der City – in 8 Bahn-Minuten von Bonn-Mehlem aus schon zu erreichen
•     Von Bonn nach Köln sind es nur 35  Bahnminuten und schon ist man im Herzen der Domstadt
•     Kölner Dom, ein Besuch in einem der traditionellen Brauhäuser, ein Besuch im Musical Dome
oder einfach in einer der unzähligen Außenlokalitäten eintauchen – international, liebenswert, mitunter schrill aber immer wert, es erlebt zu haben!